• Wir für Lüneburg

Lüneburg Hackathon 2020

Die Leuphana Universität Lüneburg und die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) veranstalten am 12. und 13. Juni, jeweils von 10 bis 19 Uhr, den ersten Online-Hackathon, ein innovatives Workshop-Format, für die Region Lüneburg. Ziel des Events ist es, Ideen für und Antworten auf wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu entwickeln und die Region Lüneburg nachhaltig krisenfester zu machen.

Unsere Gesellschaft und die regionale Wirtschaft sind stark von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen. Aber wir wollen nicht in Problemen denken, sondern Lösungen entwickeln – gemeinsam mit Studierenden, Forschenden, Unternehmen, Organisationen und kreativen Akteuren aus der Region Lüneburg.

Mit dem Hackathon wollen Leuphana und IHKLW den Ideengeist, die Handlungsorientierung und den Zusammenhalt in der Region bündeln. Den Veranstaltern ist besonders wichtig, dass der Hackathon sowohl die Bedarfe von Unternehmen und Organisationen als auch Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz integriert. Deshalb sind alle interessierten und motivierten Akteure der Region eingeladen, sich zu beteiligen.

Es gibt drei Möglichkeiten teilzunehmen:

CHALLENGE-PAT*INNEN, die Herausforderungen einreichen, die sie als besonders drängend für die Region Lüneburg empfinden und die während des Hackathons bearbeitet werden sollen. HACKER*INNEN, die zusammen mit anderen Teilnehmer*innen eine Challenge bearbeiten und eine kreative Lösung dafür entwickeln. PROGRAMMIERKENNTNISSE SIND DAFÜR NICHT NÖTIG. MENTOR*INNEN, die den Hacking-Teams challengeübergreifend mit Rat und Tat zur Seite stehen und dafür fachliche Erfahrung oder Organisationstalent einbringen. Es ist auch möglich, im Vorfeld bestimmte Zeitfenster zu bestimmen, in denen man den Teams für Fragen zur Verfügung steht.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter:

www.leuphana.de

© 2020 Lüneburg Marketing GmbH

Rathaus/ Am Markt | 21335 Lüneburg